---Leihoma – Katholischer Familienverband

Leihoma Wien – Katholischer Familienverband

Der Katholische Familienverband ist die größte Familienorganisation Österreichs. Neben dem politischen und gesellschaftlichen Einsatz für Familien ist das Angebot der Leihoma, der Omadienst, eines seiner wichtigsten.

Das Angebot

Bis zu 1.000 Familien melden sich jedes Jahr für eine Leihoma – einen Dienst, der sich Fremdbetreuung in familiärem Umfeld zum Ziel gesetzt hat. Dabei wird zwischen älteren Frauen und jungen Familien ein möglichst dauerhafter Kontakt hergestellt. Eine Leihoma begleitet die Familie oft über viele Jahre, holt die Kinder von Kindergarten oder Schule ab, unternimmt Ausflüge oder kümmert sich in den Ferien um sie. Unterstützt wird das Angebot von der Gemeinde Wien. Wichtig: Die Leihomas sind keine Haushaltshilfen. Es geht einzig um die Betreuung der Kinder.

Das geschieht nicht umsonst. So fällt eine Aufwandsentschädigung von cirka 9 Euro pro Stunde an, die direkt an die Leihoma bezahlt wird. Die Vermittlung einer Leihoma kostet für Mitglieder des Katholischen Familienverbandes 40 Euro, für Nicht-Mitglieder 90 Euro.

Die Leistungen

  • Fremdbetreuung im familiären Umfeld
  • Integration der Leihoma in die Familie, teilweise über viele Jahre
  • Großes Maß an Sicherheit und Stabilität für die Kinder
  • Ergänzung zu Betreuung durch Krippe, Kindergarten und Schule
  • Leihomas absolvieren eine Ausbildung, die es ermöglicht, die Kinderbetreuungskosten steuerlich abzusetzen
  • Den Leihomas werden laufend Fortbildungen angeboten
2017-01-20T16:37:28+00:00